Stellungnahme zur Arbeitsfassung des Bildungsplans 2016 in Baden Württemberg: Leitperspektive Medienbildung bisher nur mangelhaft umgesetzt

 
Ab 2016 wird in Baden Württemberg ein neuer Bildungsplan gültig. Dieser wird unter anderem die themenspezifische Leitperspektive Medienbildung enthalten.
Prof. Dr. Horst Niesyto (Professor für Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Medienpädagogik an der PH Ludwigsburg und früherer Sprecher der Intitiative „Keine Bildung ohne Medien!“) veröffentlichte aktuell eine Stellungnahme in seiner Funktion als Beiratsmitglied der Bildungsplanreform. Unter anderem stellt er fest, dass es im Bereich Grundschule an einer systematischen Verankerung von medienbezogenen Kompetenzen in allen Fächern mangele. Auch im Bereich der Sekundarstufe 1 sei mit Ausnahme des Fachs Deutsch ein spiralcurricularer Aufbau einer Leitperspektive Medienbildung nicht zu erkennen.

Lesen Sie hier die komplette Stellungnahme, welche auch konkrete Handlungsempfehlungen für die Bildungsplanreform gibt.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*