Im Frühjahr 2016 wurde im Rahmen des Seminars „Informatik@Schule 2016“ von Vertreterinnen und Vertretern der Didaktik der Informatik und der Medienpädagogik gemeinsam die Dagstuhl-Erklärung formuliert. Das dabei in gemeinsamer, intensiver Arbeit entwickelte „Dagstuhl-Dreieck“ ist inzwischen vielfach rezipiert worden und nahm nicht zuletzt Einfluss auf die KMK-Strategie Bildung in der digitalen Welt.

In Dagstuhl wurde ursprünglich vereinbart, an dem Papier online weiterzuarbeiten – ein Vorsatz, der bisher nur bedingt eingelöst wurde. Bei verschiedenen Gelegenheiten (u. a. Vorabend der Bildungsmediale in Mainz, GMK-Forum in Cottbus, DGfE-Tagungen in Wien und Mainz) wurde das Papier mit an der Urfassung Beteiligten und Gästen weiter diskutiert und das „Dreieck“ weiterentwickelt. Dabei wurde deutlich, dass es neben vielfachem Verständigungs- und Klärungsbedarf, fachliche Expertisen (Medienpädagogik, Medienwissenschaft, Informatik-Didaktik) gibt, die in einer konzeptionellen Weiterarbeit eingebracht werden sollten.

Die Initiative Keine Bildung ohne Medien! (KBoM) will den Diskurs- und Gesprächsfaden in Form einer Klausurtagung wieder aufnehmen. Dazu laden wir alle bereits Beteiligten und weitere Interessierte ganz herzlich zu einer Arbeitsklausur ins FTzM nach Frankfurt am Main ein.

Ziel ist es, das Papier so fortzuschreiben, dass es zum einen der gemeinsamen Verständigung, insbesondere aber auch als Beitrag zu den aktuellen politischen Debatten und Entscheidungen dient.

Datum: Mo., 24. bis Mi., 26. Juli 2017 (Anreise am Montag bis 18.00 Uhr, Abreise am Mittwoch ab 16.00 Uhr)

Ort
: Besprechungsraum des Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] – FTzM: Frankfurt University of Applied Sciences, Geb. 9, 4. OG

>>> Anfahrt zum FTzM

Kosten: Tagungskosten, Catering sowie Übernachtung inkl. Frühstück (nur bei Anmeldung bis zum 29. Juni, s. u.) werden vom FTzM übernommen, die Kosten für die An- und Abreise sowie die Abendessen am Mo. und Di. müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden.

Hotelkontingent des FTzM:

Best Western Premier IB Hotel Friedberger Warte
Homburger Landstraße 4
60389 Frankfurt am Main

>>> Anfahrt zum Hotel

Hinweis: Übernachtungskosten können vom FTzM nur für das oben genannte Hotelkontingent übernommen werden sowie nur dann, wenn die Anmeldung bis spätestens zum Donnerstag, 29. Juni 2017 erfolgte. Nach dem Stichtag müssen vorreservierte Zimmer, die nicht benötigt werden, wieder freigegeben werden. Sollten Sie ein reserviertes Zimmer nicht benötigen oder Fragen zu Ihrer Anmeldung haben, bitten wir um rechtzeitige Kontaktaufnahme unter info@ftzm.de. Vielen Dank.

 

Anmeldung bis zum 29. Juni 2017 über das folgende Onlineformular