Digitale Datenerhebung und -verwertung als Herausforderung für Medienbildung und Gesellschaft

 

Ein medienpädagogisches Diskussionspapier zu Big Data und Data Analytics

 
Das vorliegende Papier wurde für die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und die Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ (KBoM) entwickelt, um die Diskussion über einen sozialen und demokratisch verantwortungsvollen Umgang mit der fortschreitenden „Datafizierung“ der Gesellschaft zu befördern.1 Mit Datafizierung beziehen wir uns auf die Abbildung und Steuerung der sozialen Welt mithilfe digitaler Daten, wie sie gegenwärtig durch Begriffe wie „Big Data“ bzw. „Big Data Analytics“ zum Ausdruck kommt. Dieses Positionspapier weist auf wichtige gesellschaftliche Aspekte der Datafizierung und insbesondere der „Big Data Analytics“ hin, markiert die Schlüsselfunktion der Medienpädagogik und zeigt zukünftige Aufgabenfelder für sie auf.

Diskussionspapier herunterladen